Saisonrückblick 2014
Liebe Freunde des gepflegten Motorsports!
Unser Team blickt auf ein hartes, steiniges Jahr zurück. Wir nehmen die kalte Jahreszeit zum Anlass und wollen Euch einen Saisonrückblick der Bergrallyerennen 2014 geben.

Pöllauberg: Der Saisonbeginn erfolgte für uns erst mit Rennen 2 in Pöllauberg. Im ersten Rennen der Saison 2014 in Lödersdorf war unser Einsatzmotor nicht verfügbar. Was wir nicht wussten und für uns eine Riesenüberraschung war, meldete sich Manfred Schulte bei uns und borgte uns seinen Ersatzmotor seines Rennbolidens, damit wir die Saison 2014 überhaupt bestreiten konnten! DANKE für diese unglaubliche Hilfestellung. Dank gebührt auch Martin Zamberger und seinem Vater, sie halfen uns in Pöllauberg den dritten Rennlauf zu bestreiten. Der Keilriemen unseres Nemeth RP3 löste sich im zweiten Rennlauf in seine Elemente auf, doch Dank Zamberger, der uns seinen Ersatzriemen zu Verfügung stellte konnten wir dieses Rennen hinter Martin Zamberger beenden. Wie wichtig es war, durch die Neuregelung alle drei Rennläufe zu beenden, sahen wir am Ende der Saison, dazu später...
Rennbericht Pöllauberg 

Koglhof: das Monte Carlo des Bergrennsports und damit Rennlauf 3 der Bergrallye 2014. Für Manuel immer ein Highlight in der Saison. Leider wurde uns nach dem Rennen am Pöllauberg aber schnell klar, das es heuer sehr schwer werden wird, auf dieser sehr selektiven Strecke zu bestehen. Die massiven Umbauarbeiten 2013 für die Saison 2014 führten leider nicht zum gewünschten Erfolg und meldeten sich mit ungewohnten Fahrverhalten zurück. Damit hatten wir gegen Martin Zamberger und Thomas Strasser nichts entgegenzusetzen und wir mussten uns mit Platz drei "begnügen".
Rennbericht Koglhof

Paldau: Das Comeback der Rennstrecke seit 2010. Manuel konnte trotz der oben beschriebenen Probleme seinen ersten Sieg in der Bergrallye 2014 feiern. Martin Zamberger wurde zweiter vor Andreas Krammer. Besonderes Augenmerk hatten wir aber an diesem Wochenende auf einen weiteren Niederösterreicher der in Paldau sein Comeback in der Bergrallyeszene gab, Manfred Aflenzer. Manfred gab uns dann auch Rätsel auf, denn die gefahrenen Zeiten von ihm, waren auf höchstem Niveau. Doch Manfred konnte durch technische Probleme an diesem Tag keine Rennzeiten abliefern und kam somit nicht in die Wertung. Aber..., er hinterließ einen sehr starken Eindruck.
Rennbericht Paldau

Seggauberg: Manuel`s Bedenken wurden wahr. Manuel konnte trotz aller Hingabe und Leidenschaft nicht mehr aus dem Nemeth RP3 herausholen und wurde zweiter hinter Manfred Aflenzer der ohne techn. Probleme den Sieg holte. Martin Zamberger, der bis zu diesem Rennen Tabellenführer war, schockte uns gewaltig. Martin kollidiert an der berüchtigten "Brücke" und zerstörte seinen Peugeot so stark, daß die Saison 2014 für ihn vorbei war. Abgesehen von einem kleinen Schock konnte er unverletzt aus dem Wrack klettern.
Rennbericht Seggauberg 

Naas: Manuel vs. Manfred, so verlief das Rennen in unserer Klasse (E1 -1600ccm³). Es war nichts für schwache Nerven. Das Pendel schwang hin und her und mit 0,09 Sek.! Vorsprung konnte Manuel den Rennsieg für sich ausmachen.
Zwei wichtige Erkentnisse an diesem Tag: Erstens, ausfallen 2014 verboten und zweitens, nichts schmeckt süsser als ein Sieg! Cool
Rennbericht Naas

Semriach: Manuel und sein dritter Sieg 2014. Wir rechneten uns für dieses Wochenende allerdings nicht sehr viel aus. Das Streckenlayout von Semriach kommt unserem Nemeth RP3 nicht entgegen. Die Stop & Go Strecke ist für uns im Jahre 2014 trotz vollem Einsatz schwer zu bewältigen. Aber, wie schon der große Gelehrte Ron Denis sagte: To finish first, first you have to finish" - und das machten wir. Manuel konnte alle drei Rennläufe beenden und gewann dieses Rennen, Manfred Aflenzer viel im dritten Rennlauf, wegen techn. Probleme aus. So viel zum Thema....
Rennbericht Semriach

Kammersberg: Manuel voll motiviert nach seinem dritten Sieg in dieser Saison, konnte Manfred Aflenzer an diesem Tag nichts entgegensetzen. Wie immer 100%, flatout durch die Kurven und Bremspunkte jenseits von Gut und Böse, konnte Manuel nicht die Zeiten unterbieten und wurde zweiter an diesem Tag. Manuel, der bereits Tabellenführer in der E1 1600er Klasse war und was noch keiner wissen konnte, sollte sich daran auch nichts mehr ändern.
Rennbericht Kammersberg

Voitsberg: Nach heftigen Regenfällen musste das Rennen in Voitsberg abgesagt werden. Das bedeutete für Manuel und dem ganzen Racing-Passion.at Team, das Titel #4 nicht mehr zu nehmen war. BERGRALLYE CHAMP E1-1600ccm³ 2014 // MANUEL MICHALKO

Arzberg: Als frischgebackener 4-Time E1 -1600ccm³ Champion, kam Manuel nach Arzberg. Das Rennen rund um das Auer-Power-Motorsportteam fand allerdings ohne Manuel statt. Manfred Schulte, der uns seinen Ersatzmotor leihweise überließ, benötigte diesen wieder. Sein Einsatzmotor segnete das Zeitliche und Manfred fuhr noch um den Titel. Damit war der Rest der Saison 2014 für uns vorbei - doch als frischgebackener Champion mussten wir nicht mehr antreten. Auf alle Fälle - Danke Manfred Schulte ! ohne ihn hätte die Saison 2014 für uns gar nicht stattgefunden!
Rennbericht Arzberg

Gossendorf: Saisonfinale in der Bergrallye 2014. Manuel wieder als Zuseher vor Ort, versuchte sich als Starter - doch viel lieber fährt er, als die Kollegen in die Startbox einzuweisen... Dieses Rennen war dann wieder ein Spiegelbild der Saison, ein schneller Manfred Aflenzer der seinen Boliden mit techn. Problemen abstellen musste und nicht gewertet wurde. Andreas Krammer gewann vor Blasl Manuel. Damit war Andreas Krammer Vizemeister, da Dominik Rabl nicht über den 4. Platz hinauskam. Dritter wurde Gregor Hutter in seinem blau/weissen Alfa.
Rennbericht Gossendorf

Das war unsere 2014er Saison, die trotz der vielen Probleme ein Happy-End für uns brachte und Manuel seinen 4. Titel in der E1 -1600ccm³ Klasse einfuhr, dazu gesellt sich natürlich noch der Titel aus der Saison 2007, damals wurde Manuel Klassensieger der Gruppe A -2000ccm³!

Jetzt geht es in die "Winterpause"......... NEIN - das kennen wir nicht!

Es wird bereits für 2015 vorbereitet - schaut immer wieder bei uns rein, denn es gibt bald die ersten Infos für die 2015er Saison...!

Euer Racing-Passion.at Team! 

Drucken

TodayToday3
YesterdayYesterday55
This WeekThis Week58
This MonthThis Month1202
TotalTotal134222