Naas 2014

ph
Datum:
29.06.2014

Wetter: sonnig
Strecke: Naas/Weiz
Veranstalterseite: WRT - Wiedenhofer Rallye Team
Länge: 1.900 Meter
Steigung: 10%
Ergebnisse (2014): Bergrallye.at
HCF-WIKI: Naas/Weiz
HCF-Fotogalerie:
Franz Schuster

HCF-Fotogalerie: Jürgen Nagl

 Naas bei Weiz / Stmk. 2014
(Auszug Rennbericht www.HILLCLIMBFANS.com)

Gruppe E1 bis 1600ccm:

Ein famoses Duell um diesen Klassensieg lieferten sich die beiden Niederösterreicher Manuel Michalko und Manfred Aflenzer.


Am Ende siegte nach einem sehr spannenden 3. Rennlauf Manuel Michalko mit seinem mächtigen weiß-roten Nemeth Saxo RP3 mit einer an diesem Tag atemberaubenden Vorstellung mit der Winzigkeit von 0,09sec. nach 3 gewerteten Rennläufen auf Manfred Aflenzer.
Er hatte eben im 3. Rennlauf im oberen Teil einen kleinen Fehler zu verzeichnen was wohl den Ausschlag gegen ihn gab, trotzdem beeindruckte er mit seinem grau-gelben VW Polo 16V mit seiner einzigartigen Fahrweise und konnte sich mit der schnellsten 1600er Zeit des Tages Bestens in Szene setzen.

Auf dem dritten Platz konnte der Südsteirer Andreas Krammer mit seinem wunderschönen roten Alfa Romeo 33 glänzen und wieder einmal das Potential aufzeigen, was in ihm und seinen Boliden steckt noch vor dem Niederösterreicher Christian Speckl, der mit seinem violett-orangen VW Golf 1 16V das erste Mal in Naas/W. an den Start ging und dabei eine tolle Performance an den Tag legte und dem Oststeirer Dominik Rabl, der sich mit seinem weiß-blauen VW Golf 1 GTI den sehr starken fünften Platz in dieser Gruppe sichern konnte.

Dahinter kam noch auf Rang Sechs der Steirer Gregor Hutter mit seinem weiß-blauen Regnemer Alfa Romeo 145 in die Wertung, wobei er im 1. Rennlauf die Schikane ein wenig touchierte wobei am Boliden zum Glück kein gröberer Schaden entstand.

----> Link zum kompletten (HCF) Rennbericht <----

Naas bei Weiz / Stmk. 2014
(Auszug Rennbericht www.Bergrallye.at)

Klasse 6: E1/OSK,H/OSK - bis 1600 ccm

Hier gab es das erwartete Duell der beiden NÖ Manuel Michalko Citroen Saxo gegen Manfred Aflenzer VW Polo das schlußendlich Michalko mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,09 sec. für sich entschied. Damit Platz zwei für Aflenzer. Herzerfrischend auf welch hohem Niveau die beiden fighten.

Als bester Steirer dritter der Heiligenkreuzer Andreas Krammer Alfa Romeo 33. Der junge Mann ist ein Versprechen für die Zukunft. Als 4. sammelt der NÖ Christian Speckl VW Golf 16V auch diesmal wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Ein weiterer VW Golf Pilot Dominik Rabl fünfter vor Gregor Hutter im Alfa Romeo 145 Platz 6.

----> Link zum kompletten (Bergrallye) Rennbericht (PDF) <----

 







TodayToday26
YesterdayYesterday53
This WeekThis Week304
This MonthThis Month1200
TotalTotal136090