Semriach 2014

ph
Datum:
10.08.2014

Wetter: sonnig
Strecke: Semriach
Veranstalterseite (Facebook): RC Semriach
Länge: 1.753 Meter
Steigung: 7,4%
Ergebnisse (2014): Bergrallye.at       
HCF-WIKI: Semriach
HCF-Fotogalerie: Wolfgang Maringer

 
Semriach / Stmk. 2014
(Auszug Rennbericht www.HILLCLIMBFANS.com)
Gruppe E1 bis 1600ccm:


Hier fand sich ein weiterer Pechvogel an diesem Wochenende wieder.
Zuerst aber zum Sieger und der kam aus Niederösterreich und hieß Manuel Michalko. Nach einem tadellosen Rennen profitierte er ein wenig vom Pech seines Gegners, denn dieser war bei diesem Rennen überlegen. Hier kam die neue Regel in diesem Jahr, dass alle 3 Rennläufe gewertet werden zum tragen und somit feierte eben Manuel mit seinem mächtigen weiß-roten Nemeth Saxo RP3 den Klassensieg.

Der bis zum letzten Rennlauf klar führende Niederösterreicher Manfred Aflenzer kämpfte im 3. Rennlauf mit Problemen am Steuergerät und mühte sich dabei nur mit allerletzter Kraft über die Ziellinie, womit sich der Überflieger dieser Klasse, der mit niedrigen 55er Zeiten glänzte mit seinem grau-neongelben VW Polo 16V mit dem zweiten Rang begnügen.

Auf dem dritten Platz folgte ein weiterer Niederösterreicher, womit die Fahrer für den totalen Triumph in dieser Klasse sorgten. Dieser hieß Christian Speckl und pilotierte einen violett-orangen VW Golf 1 16V und das mit vollstem Einsatz, womit er sich ein weiteres spitzen Resultat in dieser Saison sicherte noch vor dem Südsteirer Andreas Krammer, der mit seinem wunderschönen roten Alfa Romeo 33 den Unfall von Kitzeck gut wegsteckte und mit gewaltigen Zeiten positiv auffallen konnte, wobei der Rückstand auf Platz Drei lediglich 0,25sec. nach 3 gewerteten Rennläufen betrug.

Dahinter kam noch auf Platz Fünf der Oststeirer Dominik Rabl mit seinem weiß-blauen VW Golf 1 GTI nach einer tadellosen Vorstellung in Semriach in die Wertung, womit in der Meisterschaft weitere wichtige Punkte eingefahren wurden.

Leider nicht in die Wertung kamen in dieser Klasse der Südsteirer Gregor Hutter mit seinem weiß-blauen Regnemer Alfa Romeo 145, der seinen Boliden nachdem Training mit gravierenden Motorproblemen frühzeitig auf den Hänger verladen musste sowie der Burgenländer Hans-Jürgen Hafenscher bei seinem Comeback im Bergrallyecup nach ein paar Jahren Pause mit seinem neuaufgebauten weiß-grünen VW Golf 16V nachdem 1. Rennlauf mit einem technischen Defekt.

----> Link zum kompletten (HCF) Rennbericht <----

Semriach / Stmk. 2014
(Auszug Rennbericht www.bergrallye.at)

Gruppe E1 bis 1600ccm:

Hier gab es einen dreifach Erfolg für NÖ. Manuel Michalko im Citroen Saxo RP3 siegt vor Manfred Aflenzer im VW Polo und Christian Speckl im VW Golf 16 V.

Auf Platz 4 mit Andreas Krammer Alfa Romeo 33 der erste Steirer vor Dominik Rabl der im VW Golf 1 GTI Platz 5 belegt. Gregor Hutter Alfa Romeo 145 und Hans – Jürgen Hafenscher mußten ihre Autos nach techn. Defekten abstellen.

----> Link zum kompletten (Bergrallye) Rennbericht (PDF) <----

 







Drucken

TodayToday40
YesterdayYesterday47
This WeekThis Week87
This MonthThis Month1069
TotalTotal128361