Bergrallye Gasen 2019 H. Waldy jun.

ph

Strecke: Gasen
Veranstalterseite: WRT - Wiedenhofer Rallye Team
Wetter: wolkenlos
Länge: 3.415 Meter
Steigung: 8,1%
Ergebnisse: 2017, 2019

HCF-Fotos: 2017, 2019 (J.Nagl), 2019 (M. Tratinek)
HCF-Wiki: Gasen

Pfeifer Motorsport Videos: 2019
HillClimbFans Video: 2019

 

Gasen - Strassegg / Steiermark 2019

Sonne, Hitze, das Comeback eines ganz großen Seriensiegers und eines sauschnellen Porschefahrers.

Bergrallye Gasen 2019 Marko

Vom 08.06. - 09.06.2019 fand im malerisch schönen Gasen-Strassegg der 5. Saisonlauf zum österreichischen Bergrallyecup statt.

Ein herrlich heißes Wochenende tat richtig gut, nachdem es beim letzten Bergrallyerennen (St.Urban) sogar Schneefall gab. ⛄

Unser Team hatte die Hoffnung an diesem Rennen teilzunehmen, leider verzögerte sich die Lieferung von einigen essentiellen Teilen für unseren RP 5 und somit wurde es mit einem Comeback unsererseits leider nichts. 😭😭😭

Apropos Comeback, Manuel Seidl, dessen mächtiger Porsche bei der Bergrallye in Kitzeck schwer beschädigt wurde (Manuel blieb soweit unverletzt), war wieder am Start und fuhr sofort Top Zeiten.

Andreas Marko, Mr. 2.0ccm³ gab in Gasen sein lang erwartetes Comeback. Andi Marko & sein Team traten mit einer ähnlichen Philosophie wie wir für unser geplantes Comeback 2019 an.
Es wird ebenfalls ein 1.2ccm³ Motor mit Turboaufladung verwendet, der große Unterschied besteht im Anrieb. Andi setzt wie in den Jahren zuvor auf Allrad, wir auf Frontantrieb.

Wir sind bereits soooo gespannt wie sich die M & Ms 🤭 des Bergrennsports, gemeint sind Michalko & Marko, duellieren werden. So, genug technischer Einzelheiten, gehen wir "In medias res" wie der Niederösterreicher zu sagen pflegt. 🤓😀

 

Die Veranstaltung rund um das WRT-Wiedenhofer Rallye Team gehörte nicht nur zum österreichischen Bergrallyecup, es wurde an diesem Wochenende auch ein weiterer Rennlauf zur Bergstaatsmeisterschaft ausgetragen. Dementsprechend groß war das Starterfeld.

 

"King" Karl Schagerl, Hermann Waldy jun., Andreas Stollenberger, Philipp Wilhelm und viele, viele mehr - die Creme de la Creme des österreichischen Bergrennsports boten den zahlreichen Zusehern eine, schlicht gesagt, "geile" Show. 👌

Um den Gesamtsieg kämpften der sympathische Hermann Waldy jun. und der ebenfalls charmante "King" Karl Schagerl. Sie boten ein Kopf an Kopf Rennen vom Feinsten. Schlussendlich setzte sich Hermann Waldy jun. durch.

Unser Team hatte an diesem Tag die Augen auf Andi Marko gerichtet. 🤓 Wer Andi kennt, weis das er immer um den Klassensieg antritt, auch wenn er eine mehrjährige Auszeit hatte. Natürlich konnte es auch für uns einen kleinen Aufschluss geben, wie sich diese Motorphilosophie gegen die Konkurrenz schlägt.

Man kann sagen, "der Gerät geht gut" 😮👍... - das stimmt uns zuversichtlich für unser eigenes Comeback.

An diesem Tag war unser niederösterreichische Rennkollege Jürgen Halbartschlager in der 2.0ccm³ Klasse unantastbar. Er dominierte nach Belieben und fuhr den Kollegen auf und davon. Souveräner Sieg für Jürgen und der Fahrer, den es 2019 bei der Bergrallye zu schlagen gilt, wenn man um den Titel kämpfen will. Respekt an das Team um Jürgen Halbartschlager. 💪👍

Bergrallye Gasen 2019 Halbartschlager

 

Zum Abschluss sei gesagt, dass wir es nicht mehr erwarten können endlich wieder an den Start zu gehen. Ein Update unseres Projektes folgt in Kürze, wo wir auf den ersten Prüfstandtag eingehen werden. 😔😢

ph

Kurzzusammenfassung des Rennsonntags:

Gesamtwertung:

  1. Hermann Waldy jun.
  2. Karl Schagerl
  3. Stefan Wiedenhofer

E1 -2000cm³ Klasse: 

  1. Jürgen Halbartschlager
  2. Michael Wels
  3. Diethard Sternard

Euer Racing-Passion.at Team 😎

Drucken

TodayToday107
YesterdayYesterday129
This WeekThis Week236
This MonthThis Month1232
TotalTotal160305