Loedersdorf 2007

Datum: 23.04.2007
Wetter: Sonnenschein
Strecke: Lödedrsdorf/Stmk.
Veranstalterseite: MSC Lödersdorf
Länge: 1.100 Meter
Steigung: keine Angabe              
Ergebnisse: PDF
HCF-WIKI: Lödersdorf

 

Lödersdorf 2007!
3. Bergrallyerennen der Saison 2007!

So schnell kann es passieren!

Am Sonntag den 22. April fand in Lödersdorf bei Feldbach der 3. Lauf zum HERZOG MOTORSPORT - FUNDGRUBE Bergrallyecup statt.

Bei herrlichem Wetter und vor etwa 3000 Bergfans wurde wieder Motorsport der Extraklasse serviert!

Bereits in den ersten Trainingsläufen zeigten sich die Tücken der Strecke für manche Fahrer recht unerwartet.

Für uns begann der Tag mit gleich 2 Schrecksekunden ...
 
Im Vorstartbereich wollte der Saxo auf Grund einer nicht funktionierenden Benzinpumpe nicht mehr anspringen. Nach einigen bangen Minuten stellte sich eine durchgebrannte Sicherung als das Problem heraus.

Die 2. Schrecksekunde ließ jedoch nicht lange auf sich warten.

Mit etwas zu viel Motivation für den Grip auf der Stecke ging Manuel in den 1. Trainingslauf. In der schnellsten Kurve der Strecke passte dann die
Linie am Kurveneingang nicht. Und dementsprechend war der Kurvenausgang ... mit der Hinterachse im Bankett und ohne die Möglichkeit das je wieder einzufangen flog der Saxo mit der Breitseite voran mit etwas über 100 km/h von der Stecke. (Zum Glück kein Einschlag.)

Zitat von Manuel: Dadurch dass bei dem Fahrzeug das Heck immer leicht wegschmiert war der rechte Hinterreifen am Kurvenausgang im Bankett und die Vorderachse auf Asphalt. Natürlich kommt dann das Heck nach vorne. Wenn ich dem Auto ein bisschen mehr Platz gönne und mit dem rechten Vorderreifen auch in das Bankett fahre, passiert gar nichts ... war meiner Ansicht nach ein Fahrfehler ... tut mir zwar weh, aber ist leider passiert...

Mit etwas Zurückhaltung aber trotzdem guten Zeiten konnte Manuel aber dennoch seine Klasse gewinnen, und somit den 3. Sieg in Folge feiern!
 
Das durch den Abflug und diverse Reifenstapel etwas ramponierte Auto giert jedoch nach etwas Zuwendung, wird aber bis zu Rechberg wieder in Schuss gebracht sein.

Die Vorfreude für den Rechberg ist übrigens kaum zu bremsen.......unser erstes internationales Bergrennen.

Drucken