Voitsberg 2007

Datum: 09.09.2007
Wetter: leicht bewölkt
Strecke: Voitsberg/Stmk.
Veranstalterseite: Racing-Team Voitsberg
Länge: 1.630 Meter
Steigung: 5,0%             
Ergebnisse: Bergrallye.at
HCF-WIKI: Voitsberg


Am Sonntag den 09. September fand nächste Lauf zum HERZOG MOTORSPORT / FUNDGRUBE Bergrallyecup statt. Das Wetter das sich in den letzten Tagen vor dem Rennen von seiner feuchten Seite zeigte hatte aber am Rennsonntag ein Einsehen mit dem Veranstalter, den Fahrern und Fans und bescherte zwar kein Kaiserwetter, dennoch blieb es den gesamten Tag über trocken, obwohl es nach der Mittagspause gar nicht danach ausgesehen hat.

Das Veranstalterteam des Racingteams Voitsberg mit all seinen Helfern lieferte zur Freude von allen eine perfekte Veranstaltung ohne gröbere Zwischenfälle ab!

In der Gruppe A, in der Manuel momentan in der Jahreswertung dominiert, war zur Freude von allen auch Mario HOHENWARTER im VW Golf TDI wieder mit dabei. Die Streckenführung ließ bei uns eigentlich keine Hoffnung auf einen Klassensieg zu.

Im ersten Training in dem sich Manuel einmal grundsätzlich mit der Streckenführung bekannt machen musste konnte er jedoch gleich die erste Gruppe A Bestzeit einfahren. Natürlich packten nicht alle Fahrer gleich beim ersten Training alle Karten aus. Aber spätestens im 2. Training quetschten alle ihre Fahrzeuge bis zum Letzten aus. Auch dieser Lauf ging zwar an uns, jedoch lagen zwischen Erstem und Viertem gerade einmal 0,6 Sekunden!

Ab da wussten wir, dass wir zwar Chancen auf den Sieg haben, es für Manuel aber ein hartes Stück Arbeit werden wird.

Und dies bewahrheitete sich in den Rennläufen. Zeitweise lagen nur wenige Hundertstel zwischen Sieg und Niederlage.
Zwischen zeitlich übertrieben es Heli HERZOG und Mario HOHENWARTER ein wenig, wobei dies bei Beiden kein Grund zur Aufgabe war.

Am Ende setzte sich Manuel mit einer guten Sekunde Vorsprung an die Spitze und konnte weitere 20 Punkte mit nach Hause nehmen.

Bei Heli und Mario wusste bis zum Schluss keiner wer nun zweiter und wer dritter geworden war. Zum Schluss entschied Heli den Kampf mit 0,04 Sekunden Vorsprung für sich und zeigte vor allem im letzten Rennlauf eine spitzen Performance!

Jürgen PRATL der sonst Manuel und Heli immer wieder zu schaffen macht musste sich diesmal mit dem 4. Platz begnügen. Wenn man die Zeiten vergleicht war sein Speed jedoch trotzdem nicht zu unterschätzen!

Wir sind jetzt schon gespannt auf das Rennen in Seggauberg bei dem auch Christian SCHWEIGER im Golf IV KitCar wieder am Start sein wird. Und genau aus diesem Grund kann und wird für uns dort kein Kassensieg zu erwarten sein.

Viel Wichtiger ist es für Manuel bei diesem Rennen vor Heli HERZOG in der Wertung zu sein, denn dann wäre bereits 2 Rennen vor Schluss der Gruppe A Gesamtsieg zu unseren Gunsten entschieden…aber so weit sind wir ja noch nicht!!

Drucken